user_mobilelogo

Hauptsponsor

Wir planen einen Musikanlass, welcher die Freude am Musizieren und den Spass am Zusammensein in den Vordergrund stellt. Daher haben wir uns ein paar tolle Ideen einfallen lassen.

 

Teilnehmende Musikvereinen

Es haben sich 19 Vereine für den Modus A und 6 Vereine für den Modus B registriert (Erklärung siehe unten).

 

Modus A  
MG Arch-Leuzigen MG Harmonie Gerlafingen MG Selzach
MG Brass Band Lommiswil MG Jegenstorf MG Subingen
MG Derendingen MG Lohn-Ammannsegg MG Wengi
MG Etziken MG Luterbach Stadtmusik Grenchen
MG Flumenthal MG Lüterswil Stadtmusik Solothurn
MG Günsberg / MG Rüttenen MG Oberdorf  
MG Harmonie Biberist MG Schnottwil  


Erklärung zum Modus A

  • Konzertvorträge mit mündlicher Expertise (ein Experte steht zur Verfügung).
  • Das zu spielende Programm darf 15 Minuten vom ersten bis zum letzten Ton nicht überschreiten.
  • Das Programm besteht aus einem Marsch und einer Selbstwahlkomposition.

 

Modus B
Blasmusik Zuchwil
MG Deitingen
MG Recherswil
Concert Band Langendorf MG Oberwil  Vereinsmusik Kriegstetten

 

Erklärung zum Modus B

    • Unterhaltungswettbewerb mit vier Bewertungselementen (siehe Erläuterungen unten).
    • Das zu spielende Programm darf 15 Minuten vom ersten bis zum letzten Ton nicht überschreiten.
    • Das Programm besteht aus einem Aufgabestück, einem Showstück mit vorgegebenen, zu erfüllenden Elementen und einem Selbstwahlstück mit einer kurzen solistischen Einlage.

Erläuterungen zum Modus B

Aufgabestück:

Das vorgeschriebene Aufgabestück im Unterhaltungsmusikcharakter wird vom Ressort Musikalisches MBU bestimmt und den Vereinen sechs Wochen vor dem Musiktag zu- und in Rechnung gestellt, d.h. jeder Verein trägt die Kosten für das Unterhaltungsstück selber (ca. Fr. 100.00). Es dauert nicht länger als fünf Minuten.

Showstück:

Das Showstück ist eine frei wählbare Unterhaltungsnummer, bei welcher drei vorgeschriebene Pflicht-Elemente (vom durchführenden Verein vorgegeben) erfüllt werden müssen, zBsp. Choreografieteil, Instrumententausch, Verkleidungselement, spezieller Bewegungsablauf. Wir wollen so allen Vereinen aber auch dem Publikum einen attraktiven und unterhaltenden Musikvortrag bieten, welcher zugleich beiden Parteien viel Spass bereiten soll.

Selbstwahlstück:

Das Selbstwahlstück ist vom Verein frei wählbar, es soll jedoch auch eine Unterhaltungsnummer sein. Zusätzlich muss in dieser Nummer eine Solo-Passage sein, welche von einer einzelnen Musikantin oder einem einzelnen Musikanten vorgetragen wird. Es müssen mindestens 8 bis 16 Takte sein. (Es muss also nicht ein ganzes Stück als Solo vorgetragen werden!)

Jury:

Für die Bewertung dieses Unterhaltungsmodus gibt es vier verschiedene Bewertungen:

  • Fachjury, welche den gesamten Vortrag nach seiner Musikalischen Leistung bewertet (Achtung: Jeder Verein wird nach seiner eigenen Stärkeklasse bewertet!).
  • Fachjury, welche den solistischen Part des dritten Stückes bewertet.
  • Showjury, welche die 3 vorgeschriebenen Pflicht-Elemente bewertet (wird von durchführendem Verein gestellt).
  • Publikumsjury, welche den gesamten Vortrag bewertet (jeder teilnehmende Musikverein stellt zwei Mitglieder für diese Publikumsjury, welche jeden Vortrag nach dem „Gesamteindruck“ bewertet. Den eigenen Verein darf man jedoch NICHT bewerten. Es müssen keine Blasmusikkenner oder musikalischen Profis sein!).

Gewinner des Modus B:

Nachdem alle teilnehmenden Vereine ihren Vortrag vorgeführt haben, ziehen sich die verschiedenen Jurys zurück und wählen ihren jeweiligen Sieger ( 1. Platz: z.Bsp. 10 Punkte, 2. Platz: 9 Punkte u.s.w. ) Sobald alle Bewertungen abgeschlossen sind, kommt es dann im Festzelt zur grossen und spannenden Punktevergabe. Jury um Jury vergeben ihre jeweiligen Punkte für die teilnehmenden Musikvereine. Es kann also sein, dass nach 3 Jurybewertungen ein Musikverein an der Spitze des Klassements liegt, jedoch im letzten Moment noch vom ersten Platz verdrängt werden kann. Für Spannung ist also gesorgt!

Zudem gestalten wir diesen Unterhaltungswettbewerb insofern sehr spannend und attraktiv, indem wir für die Siegervereine tolle Preise vergeben werden:

 

  • Schlussrang = CHF 1‘000.00 in bar
  • Schlussrang = CHF 600.00 in bar
  • Schlussrang = CHF 400.00 in bar

 

Ihr seht also: Es zahlt sich im wahrsten Sinne des Wortes aus, sich bei der Teilnahme in diesem Modus etwas anzustrengen. Es gewinnt nicht einfach nur der Verein, welcher musikalisch am stärksten ist, sondern auch Vereine aus tieferen Klassen können mit viel Witz, Charme, Innovation und einer kurzen, eindrücklichen Solopassage bei den verschiedenen Jurys punkten und sich somit einen Podestplatz erspielen!